Den Appetit zurückholen

Nebenwirkungen von Chemo und Bestrahlung machen die Ernährung bei Krebs zur Herausforderung

  • Von Ulrike Henning
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.
Bei einer Krebs-Diagnose verschlägt es den meisten ohnehin erst einmal den Appetit. Mit einiger Wahrscheinlichkeit beginnt die Behandlung danach recht schnell, aber oft kommt auch dann das Interesse am Essen wegen der Nebenwirkungen der Therapien nicht so schnell zurück.

Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit gehören zu den Begleiterscheinungen einer Chemotherapie, in manchen Fällen auch einer Bestrahlung. Letztendlich führen diese und andere Symptome zu einem Gewichtsverlust, der Heilungschancen weiter verschlechtern kann. Abnehmendes Körpergewicht kann jedoch schon infolge unbehandelter Tumoren eintreten. Dann wird von einer Tumorkachexie gesprochen. Dafür gibt es eindeutige Kriterien, darunter ein ungewollter Gewichtsverlust im letzten halben Jahr von mehr als fünf Prozent. Zur Tumorkachexie kommt es, weil bösartige Tumoren chronische Entzündungen hervorrufen, die den Stoffwechsel auf Trab bringen. Dann werden die Zytokine, Botenst...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 912 Wörter (6616 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.