Werbung

Ganztagsangebote

Bildungslexikon

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Spricht man von Ganztagsbetreuung, meint man entweder einen Hort oder eine offene oder gebundene Ganztagsschule. Letztere stellt ein verpflichtendes, konzeptionelles über mindestens sieben Stunden plus Mittagspause in den Schulbetrieb integriertes Angebot zur Verfügung.

Unter Ganztagsschule versteht in Deutschland jedes Bundesland etwas anderes. So spricht Mecklenburg-Vorpommern bei Grundschulen von »vollen Halbtagsschulen«, wenn es sich um Schulen mit »festen Öffnungszeiten« für pädagogische Angebote jenseits des Pflichtunterrichts handelt. In den Jahrgangsstufen fünf bis zehn wird die gebundene Ganztagsschule angeboten, die an »mindestens drei Tagen« über »mindestens sieben Zeitstunden« ein verbindliches Angebot liefert, das für Schüler verpflichtend ist. Die Schulen im Nordosten können ihre Ganztagsangebote auch »teilweise gebunden« organisieren, also nur einige Tage in der Woche den Nachmittagsunterricht zur Pflicht erklären. Daneben gibt es Ganztagsschulen in offener Form, in denen neben »außerunterrichtlichen schulischen« Angeboten auch pädagogisch begleitete oder freie »Angebote der Jugendarbeit« oder »andere jugendkulturelle Angebote und Betreuungsformen« in den Nachmittagsstunden laufen. Die Teilnahme daran ist freiwillig. tgn

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen