Werbung

Zwölf Tonnen Essen bei der Grünen Woche übrig

Berlin. Während der Grünen Woche hat die Berliner Tafel bei den Ausstellern zwölf Tonnen Essen eingesammelt. Rund 5000 Menschen in Obdachlosenunterkünften und Wohnheimen seien damit versorgt worden, erklärte die Hilfsorganisation am Montag. 250 Ehrenamtliche holten jeden Tag nach Messeschluss übriggebliebene Speisen ab und verteilten sie an 24 Projekte in Berlin. Die Grüne Woche endete am Sonntag, 2018 besuchten sie laut Betreiber 400 000 Menschen, darunter 90 000 Fachbesucher. Das Publikum gab erstmals über 50 Millionen Euro aus. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen