Werbung

Stichwahl um Präsidentschaft in Zypern

Nikosia. Die Zyprer müssen in einer Stichwahl am kommenden Sonntag über ihren neuen Präsidenten entscheiden. In der ersten Runde der Präsidentenwahl an diesem Sonntag setzte sich der amtierende konservative Präsident Nikos Anastasiades (71) zwar gegen seine Mitbewerber durch, verfehlte aber deutlich die notwendige absolute Mehrheit. Wahlexperten rechnen nun mit einer spannenden Stichwahl gegen den Kandidaten der Linken, Stavros Malas (50). Der direkt vom Volk gewählte Präsident auf Zypern ernennt die Regierung und führt sie. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen