Werbung

Steuerzahlerbund lässt Thüringens Schuldenuhr rückwärts laufen

Erfurt. Der Bund der Steuerzahler Thüringen lässt seine Schuldenuhr jetzt rückwärts laufen. Grund sei die im Haushaltsgesetz 2018/2019 der rot-rot-grünen Landesregierung beschlossene Tilgung von Staatsschulden in Höhe von gut 51 Millionen Euro, teilte der Verein am Mittwoch in Erfurt mit. Für den Vorsitzenden des Steuerzahlerbund, Justus Kerl, ist es damit aber nicht genug. »Der Überschuss des Jahresabschlusses 2017 sollte für eine zusätzliche hohe Kreditrückzahlung eingesetzt werden«, forderte er. Bliebe es bei der vorgegebenen Tilgungshöhe von 51 Millionen Euro, bräuchte man rund 300 Jahre, um die Thüringer Staatsschulden von gut 15 Milliarden Euro abzutragen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln