95 071 Arbeitslose

Berlin. Im Januar ist die Zahl der als arbeitslos registrierten Brandenburger weniger stark gestiegen als sonst zum Jahreswechsel üblich. »Der Arbeitsmarkt knüpft an die gute Entwicklung des letzten Jahres an«, sagte am Mittwoch Bernd Becking, Regionaldirektionschef der Arbeitsagentur. 95 071 Brandenburger waren im Januar erwerbslos gemeldet - 7783 mehr als im Dezember, aber 12 963 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank binnen eines Jahres um einen Prozentpunkt auf 7,2 Prozent. nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln