Werbung

Unten links

Unterstütze das nd mit einem monatlichen Beitrag

Minimum 2,50 Euro/Monat

...oder einem Abo oder einer Spende:

  • Wählen Sie ein Abo:

    • Online-Abo
    • Kombi-Abo
    • Print-Abo
    • App-Abo
    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit dem Online-Abo erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln in elektronischer Form auf unserer Webseite und dazu das nd-ePaper. Zum Online-Abo
    Mobil, kritisch und mit Links informiert:
    neues deutschland als ePaper – und am Wochenende im Briefkasten!
    Prämie: Das nd-Frühstücksbrettchen. Der Wegbegleiter für den Start in den Tag.
    Zum Kombi-Abo

    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit der nd-App erhalten Sie Zugang zur Zeitung in elektronischer Form als App optimiert für Smartphone und Tablet.

    Die nd-App gibt es für iOs und Android.

    Zum App-Abo
  • Per Überweisung:

    Stichwort: nd-paywall

    Berliner Bank
    IBAN: DE11 1007 0848 0525 9502 04
    SWIFT-CODE (BIC): DEUTDEDB110

    Per Paypal

    PayPal

    Per Sofortüberweisung

    Sofortüberweisung

    Ich habe bezahlt.

  • Ich bin schon Abonnent
    Login

    Passwort vergessen?

  • Vielleicht später...
Die Kluft zwischen Stadt und Land vergrößert sich stetig. Während findige Makler in Ballungsgebieten mittlerweile 50 Euro Eintritt für Massenbehausungsbesichtigungen nehmen (»Nur gucken, nicht anfassen, Bestechung bitte in die 50-seitige Bewerbungsmappe inklusive Speichelprobe packen!«), kämpfen Dörfer abseits von Bahnen, Daten- und Autoautobahnen verzweifelt um jeden Einwohner. Dabei bietet das Land Potenzial. In der Prignitz machte jüngst ein junger Mann Nägel mit Köpfen. Weil die Wohnung nebenan leer stand, schlug er kurzerhand ein Loch in die Wand und, schwupps, war seine Wohnung doppelt so groß. Dies fiel einem Nachbarn leider sowohl auf als auch miss, er rief flugs die Polizei. Hätte der Innenarchitekt sein werkzeuggestütztes Tun nun »kreative Performance zur Landflucht mit Wandflucht« genannt - es gäbe vielleicht eine Projektförderung vom neuen Heimatminister. Der wirft auch eher mit blauen Scheinen, statt mit blauen Scheinwerfern zu kommen. stf
Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen