Werbung

Schlag gegen Internetforum

US-Behörden nehmen Cyberkriminelle fest

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Washington. Dem US-Justizministerium ist ein Schlag gegen einen weltweit agierenden Ring von Cyberkriminellen gelungen. 36 Mitglieder der Organisation »Infraud« seien angeklagt worden, teilte das Ministerium mit. Sie hätten das Internetforum »Infraud« betrieben, das auf Tausch und Handel mit persönlichen Daten vor allem von geknackten Kreditkarten spezialisiert war. Der Schaden werde auf 530 Millionen Dollar (428 Millionen Euro) geschätzt. 13 der Angeklagten seien in den USA, Australien, Großbritannien, Frankreich, Italien, Serbien und dem Kosovo festgenommen worden.

Das kriminelle Netzwerk sei 2010 in der Ukraine von Swjatoslaw Bondarenko gegründet worden, der weiterhin flüchtig sei. Die Nummer zwei, der russische Mitgründer Sergej Medwedew, sei hingegen festgenommen worden.

»Infraud« zählte im März vergangenen Jahres 10 901 Mitglieder, die auf der Plattform Daten und Schadsoftware kaufen oder verkaufen konnten. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Eintritt frei.

Wir feiern ndLive!

Bands, Politik, Literatur und Spaß für Kinder.

Das Programm

ndLive 2018
ndLive 2018