Werbung

Rettungskräfte beim Fasching in Niederbayern verletzt

Schönau. Beim Fasching in Niederbayern sind gleich mehrere Einsatzkräfte angegriffen und verletzt worden. Ein Sanitäter wurde in Schönau mit einer Bierflasche beworfen, als er am Samstag gerade eine junge Frau behandelte - der 33-Jährige und die Patientin erlitten Platzwunden und mussten ins Krankenhaus. Bereits kurz zuvor hatte ein Jugendlicher bei demselben Umzug einem 24-jährigen Feuerwehrmann ins Gesicht geschlagen, der ihn aufgefordert hatte, hinter eine Absperrung zu treten. Bei der Party nach dem Faschingsumzug in Schönau wurde zudem eine 37-jährige Mitarbeiterin eines Sicherheitsdiensts geschlagen, als sie bei einer Rangelei einschritt. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln