Werbung

Aufbruch ins Ungewisse

Irgendwann in naher Zukunft: In vielen europäischen Ländern haben Rechtsextreme die Macht übernommen. Um der Verfolgung zu entgehen, flieht der Anwalt Jan Schneider (Fabian Busch) mit seiner Frau Sarah (Maria Simon, Foto) und ihren beiden Kindern Richtung Südafrika. Dort angekommen, sind sie noch lange nicht in Sicherheit. Das, was viele Jahre vorher den afrikanischen Flüchtlingen in Europa widerfahren ist - Ausgrenzung, Diskriminierung, staatliche Gewalt - muss jetzt auch Familie Schneider aus Deutschland erleben. Foto: WDR/Anika Molnár

ARD, 20.15 Uhr

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken