Glanz und Chlor

Chemiebranche in Bitterfeld-Wolfen feiert 125-jähriges Jubiläum

  • Von Hendrik Lasch, Bitterfeld
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
In der Region Bitterfeld-Wolfen dreht sich alles um Chemie.

Das 100-jährige Jubiläum wurde nicht gefeiert. Zumindest kann sich in Bitterfeld-Wolfen keiner an einen Festakt erinnern. 1993 war es ein Jahrhundert her, dass zeitgleich zwei Firmen aus Berlin und Frankfurt am Main im Braunkohlerevier nördlich von Leipzig und Halle in Anlagen zur Chloralkali-Elektrolyse investiert hatten. In den Jahrzehnten danach wurde Bitterfeld zum Synonym für Chemie; hier wurden die erste Kunstfaser und das Hart-PVC erfunden. Rund 5000 Substanzen wurden hergestellt: von Chlor bis Salzsäure, »die gesamte organische und anorganische Chemie hoch und runter«, sagt Michael Polk, Geschäftsführer der Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH.

1993 aber war die Abwicklung des Chemiekombinats Bitterfeld und des Filmkombinats Wolfen mit zusammen 40 000 Beschäftigten im vollen Gang. »Nach Feiern stand damals niemandem der Sinn«, sagt Stefan Hermann, heute Baubürgermeister der vor elf Jahren gegründeten Doppelstadt. Er war 1988 ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 646 Wörter (4388 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.