Werbung

Massenklagen gegen Monsanto in den USA

Düsseldorf. In den USA sind einem Bericht der »Wirtschaftswoche« zufolge rund 2200 Klagen gegen den Saatguthersteller Monsanto wegen möglicher Krebsgefahr anhängig. Wie die Zeitung am Freitag berichtete, wurden allein 1900 davon im Bundesstaat Missouri eingereicht, wo das US-Unternehmen seinen Sitz hat. Die Kläger beziehen sich auf die Einschätzung der Internationalen Krebsforschungsagentur, dass der Wirkstoff Glyphosat »wahrscheinlich« krebserregend ist. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!