Werbung

Happy mit 3

Den Dämpfer in den Staffeln zum Abschluss »gigantischer Winterspiele« schob Laura Dahlmeier souverän beiseite - nach zwei Gold- und einer Bronzemedaille. »Dafür bin ich sehr dankbar, das macht mich wirklich happy«, so die 24-Jährige. Der Druck, der auf ihr lastete, war immens. »Ich wollte nur meine Bestleistung abrufen.« Im Sommer wird sie über ihre sportliche Zukunft nachdenken. »Alles ist möglich«, sagte sie, die erst mal noch drei Weltcups der Saison mit Anstand über die Bühne bringen möchte. Die Männer-Biathlonstaffel belegte Platz 3.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!