Nahles: Zukunft nicht von Basisentscheid abhängig

Berlin. Die designierte SPD-Vorsitzende Andrea Nahles macht ihre politische Zukunft nicht von einer Zustimmung der SPD-Basis zur Großen Koalition abhängig. »Mein persönliches Schicksal verbinde ich ausdrücklich nicht mit dem Ausgang des Mitgliederentscheids«, sagte Nahles der »Bild am Sonntag«. »Die Zeiten von indirekten Drohungen sind vorbei«, fügte die SPD-Fraktionsvorsitzende hinzu. Die mehr als 460 000 SPD-Mitglieder können noch bis zum 2. März per Brief entscheiden, ob sie den Koalitionsvertrag von Union und SPD befürworten. Das Ergebnis des Votums soll am 4. März vorliegen. Über 20 Prozent der Stimmen wurden nach Angaben der SPD bereits abgegeben. Damit ist die Abstimmung bereits gültig. Falls der Mitgliederentscheid scheitert, ist nach Angaben von Nahles offen, wie es weitergeht. »Wir haben keinen Plan B in der Schublade, sondern kämpfen mit Herzblut für ein Ja«, sagte die designierte SPD-Chefin. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung