Mister Pompadour

Warum sich Donald Trump unbedingt eine eigene Parade wünscht

  • Von Reiner Oschmann
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Im Herbst 1959, er hatte die siebte Klasse beendet, begann Donald Trumps Bewunderung für die Macht des Militärs. Vater Fred schickte den 13-Jährigen an die New York Military Academy, ein privates Jungeninternat am Hudson, nicht weit entfernt von der Militärakademie West Point. Das Regime unter Aufsicht von Ex-Militärs schreckte den durchsetzungsstarken Teenager nicht ab, im Gegenteil. Biograf Michael d’Antonio hielt später fest: Donald »blühte an der NYMA regelrecht auf. Er fühlte sich in der Uniform wohl - glänzend geputzte Schuhe und spiegelblank polierte Gürtelschnallen…«

Seinen Spaß an Wichs und Tschingderassassa will Trump nun neu ausleben. Mit der Macht des Präsidenten und der Verschwendungssucht der Pompadour, der Mätresse Ludwigs XV. Er beauftragte das Verteidigungsministerium, eine Großparade in Washington zu organisieren. Dabei sollen Militärangehörige und Panzer über die Straßen der Bundeshauptstadt Washington ziehen. L...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 635 Wörter (4237 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.