Werbung

GEW begrüßt Richtlinie für Lehrereinstellung

Erfurt. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat eine neue Richtlinie des Thüringer Bildungsministeriums zur Lehrereinstellung begrüßt. Die bislang auf den 30. April und 30. November festgelegten Bewerbungstermine fallen in Zukunft weg, so Ministeriumssprecher Frank Schenker. Außerdem ist es Schulämtern jederzeit möglich, Einstellungsverfahren durchzuführen. »Das ist ein deutlicher Gewinn an Planbarkeit für Bewerberinnen und Bewerber - und auch für die Schulämter«, so GEW-Landeschefin Kathrin Vitzthum. Zwar würden in der Regel Neueinstellungen weiter zum Halbjahr oder Schuljahresbeginn erfolgen, so Schenker. Möglich sei es aber auch, plötzlich frei werdende Stellen das ganze Jahr neu zu besetzen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!