Werbung

Rekordabwanderung aus Nordrhein-Westfalen

Düsseldorf. Noch nie haben so viele Menschen Nordrhein-Westfalen den Rücken gekehrt: 2016 verließen 479 200 Menschen das Bundesland, so das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf. Von den 2016 Fortgezogenen hatten 286 500 keinen deutschen Pass. Der bisherige Rekord war 2015 aufgestellt worden, als 372 300 Menschen fortzogen. Dennoch gab es 2016 mehr Zu- als Abwanderung: 538 700 Menschen kamen nach NRW, 401 400 davon waren Ausländer. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!