Werbung

Katalonien: Madrid lehnt auch Ersatzkandidaten ab

Madrid. Im Streit um die Unabhängigkeit Kataloniens hat auch der Verzicht von Separatisten-Chef Carles Puigdemont auf das Amt des Regionalpräsidenten keine Lösung gebracht. Die Zentralregierung in Madrid lehnte den von Puigdemont vorgeschlagenen Ersatzkandidaten Jordi Sánchez ab. Sánchez sitzt seit mehr als vier Monaten in Untersuchungshaft. Die Justiz wirft ihm »umstürzlerisches Verhalten« im Zusammenhang mit der Streben nach Unabhängigkeit vor. Damit wird eine Entscheidung des Verfassungsgerichtes über den Regionalpräsidenten wahrscheinlicher. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!