Werbung

Stadt beschließt Etat mit Rekordinvestitionen

Potsdam. Der Doppelhaushalt 2018/19 für die Stadt Potsdam hat einen Umfang von 1,4 Milliarden Euro. Die Investitionen erreichen dabei nach Angaben der Stadt vom Donnerstag eine Rekordhöhe. Zuvor hatten die Stadtverordneten den Etat beschlossen. Es sollen in den kommenden rund 349 Millionen Euro vor allem in die Bildungsinfrastruktur fließen. Allein 173 Millionen Euro sind für Schulen und Sportstätten vorgesehen. Infolge der hohen Investitionen steigt allerdings die Pro-Kopf-Verschuldung der Potsdamer von jetzt 1533 auf 2404 Euro Ende des Jahres 2021. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Die Serie aus dem studentischem Kosmos.

Leben trotz Studium?!

Jetzt 14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt lesen und keine Folge verpassen.

Kostenlos bestellen!