Die beste Agentin des KGB

Kerstin Fielstedde: Ein ungemein vergnügliches und spannendes Debüt

  • Von Peter L. Zweig
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Indy, die Topagentin des KGB, des Katzengeheimbundes, ermittelt heimlich im Finanzministerium für Liegenschaften und offizielle Prachtbauten (FLoP). Sie soll herausfinden, warum der Berliner Großflughafen noch immer nicht fertig ist und sich der Stuttgarter Tiefbahnhof in ein Milliardengrab verwandelt hat. Plötzlich wird sie attackiert. Indy ist bestens ausgebildet und wehrt sich mit Krallen und Zähnen, doch gegen ein Dutzend kräftiger Ratten hat sie keine Chance. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich in einem Versuchslabor; man hat ihr Drogen verabreicht.

Kerstin Fielstedde: Kamikatze. Roman.
Emons Verlag, 256 S., br., 10,90 €.

Ian, Indys Bruder, macht sich Sorgen um seine Schwester. Einen Verbündeten findet er in dem Kreuzberger Norwegerkater Maxim, einem von Indys Verehrern. Gemeinsam lassen sie sich von einem Kurier zum Orak...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.