Werbung

Trump feuert Außenminister

CIA-Chef soll Nachfolger werden

Washington. US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag seinen Außenminister Rex Tillerson entlassen und CIA-Chef Mike Pompeo zu dessen Nachfolger bestimmt. Mit der Ablösung seines Ministers zog Trump nach eigenen Angaben die Konsequenzen aus Meinungsverschiedenheiten - etwa in der Iran-Politik. Tillersons designierter Nachfolger Pompeo gilt als Hardliner. An die Spitze des Auslandsgeheimdiensts CIA tritt mit der bisherigen Vizedirektorin Gina Haspel erstmals eine Frau.

Im US-Außenministerium hieß es, die Entlassung sei gegen Tillersons Willen erfolgt. »Der Minister hatte die Absicht, wegen der greifbaren Fortschritte in wichtigen Fragen der nationalen Sicherheit im Amt zu bleiben«, erklärte der Ministeriumsvertreter Steve Goldstein. Der Präsident und Tillerson hätten am Morgen nicht miteinander gesprochen, und Tillerson kenne nicht die Gründe für seine Ablösung. Als einen der Streitpunkte benannte Trump dann das Atomabkommen mit Iran. »Ich finde es schrecklich, er fand es okay«, sagte er. AFP/nd Seite 7

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln