Werbung

NRW: Warnstreiks in Nahverkehr und Kitas

Düsseldorf. Den ganzen Tag keine Linienbusse, U-Bahnen und Straßenbahnen, viele städtische Kitas bleiben geschlossen: Ver.di startet eine erste große Warnstreikwelle in kommunalen Betrieben und Einrichtungen von Nordrhein-Westfalen. Die Gewerkschaft hat allein am Dienstag mehr als 20 000 Arbeitnehmer zur Teilnahme an den landesweiten Aktionen aufgerufen. Am Mittwoch sind es etwa 15 000, teilte ver.di am Montag mit. Die Gewerkschaft will im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen den Druck auf die Arbeitgeber vor der dritten Verhandlungsrunde Mitte April erhöhen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen