Werbung

Ermittlungen gegen Netzbetreiber Tennet

Brüssel. Die EU-Kommission hat ein kartellrechtliches Verfahren gegen den deutschen Netzbetreiber Tennet wegen möglicherweise unrechtmäßiger Beschränkungen der Stromübertragungskapazitäten von Dänemark nach Deutschland eingeleitet. Es liege der Verdacht vor, dass Tennet auf diese Weise seine marktbeherrschende Stellung ausnutze, erklärte die Brüsseler Behörde am Montag. Dadurch würden eventuell ausländische Stromerzeuger benachteiligt. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen