Werbung

Bundesbank bei EU-Steuern skeptisch

Berlin. Bundesbank-Präsident Jens Weidmann ist auf Distanz zu zentralen Reformvorhaben der EU-Kommission gegangen. In der »Neuen Osnabrücker Zeitung« wandte er sich gegen zusätzliche europäische Steuereinnahmen ohne Debatte über den künftigen Umfang von EU-Aufgaben. Mit Blick auf die geplante Reform des Euro-Rettungsschirms ESM sagte Weidmann, er würde es begrüßen, wenn diese dazu beitrage, dass solider gehaushaltet werde. Viele hofften jedoch auf einen Mechanismus, der Gelder ohne weitere Auflagen bereitstelle. Er sehe neue Verschuldungsmöglichkeiten oder Transfersysteme skeptisch. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen