Werbung

Regierungskrise in Oslo abgewendet

Oslo. Norwegens Justizministerin Sylvi Listhaug hat ihren Rücktritt erklärt und damit eine Regierungskrise abgewendet. Die Politikerin der rechtspopulistischen Fortschrittspartei kündigte den Schritt am Dienstag kurz vor einem geplantem Misstrauensvotum im Parlament an. Listhaug hatte heftige Proteste ausgelöst, als sie auf Facebook den oppositionellen Sozialdemokraten vorwarf, ihnen seien die Rechte von Terroristen wichtiger als die Sicherheit des Landes. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen