Sànchez verzichtet auf Kandidatur

Barcelona. Der inhaftierte katalanische Unabhängigkeitsbefürworter Jordi Sànchez verzichtet auf eine Kandidatur als Regionalpräsident Kataloniens. Der katalanische Parlamentspräsident, Roger Torrent, teilte am Mittwoch mit, Sànchez habe ihn über den Rückzug seiner Kandidatur unterrichtet. Er habe erklärt, dass dies der »beste Dienst« sei, den er dem Land erweisen könne. Er habe auf die Schwierigkeiten verwiesen, die sich aus seiner Inhaftierung ergäben. Zugleich habe er die »Verletzung seiner Grundrechte« angeprangert. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung