Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Hinrichs Juror für Kerr-Preis

Der Schauspieler Fabian Hinrichs wird beim 55. Theatertreffen in Berlin Juror des Alfred-Kerr-Darstellerpreises sein. Mit der mit 5000 Euro dotierten Auszeichnung wird die herausragende Leistung einer jungen Schauspielerin oder eines jungen Schauspielers aus einer der zum Theatertreffen eingeladenen Inszenierungen geehrt. Theater, Film- und TV-Darsteller Hinrichs (Franken-»Tatort«, »Sophie Scholl«) war im Jahr 2012 selbst Gewinner des Kerr-Preises. Damals sei er von Schauspielkollegin Nina Hoss als Jurorin ausgewählt worden, teilten die Berliner Festspiele mit.

Der Kerr-Preis wird zum Abschluss des Theatertreffens deutschsprachiger Bühnen verliehen, das vom 4. bis 21. Mai die zehn »bemerkenswertesten« Inszenierungen der Saison zeigt. Darunter sind Regiearbeiten unter anderem von Thomas Ostermeier, Karin Henkel, Jan Bosse und Frank Castorf. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln