Deutlicher Ausbau von Gratis-WLAN geplant

Das kostenlose öffentliche WLAN-Netz in Berlin soll innerhalb der nächsten zwölf Monate deutlich wachsen. Die Zahl der Hotspots werde mehr als verdoppelt, berichtet die »Berliner Morgenpost«. Ein Sprecher der Senatskanzlei bestätigte, dass zu den aktuell 700 Hotspots weitere 1000 hinzukommen sollen. Die Kosten für den Ausbau liegen bei knapp 1,9 Millionen Euro. Kritik kam vom Bund der Steuerzahler: »Es gibt keinen vernünftigen Grund, dass der Steuerzahler für die Kostenersparnis Einzelner bei der Nutzung eines rein privaten Gutes aufkommen muss«, meint der Vorsitzende Alexander Kraus. Die neuen Hotspots sollen an stark frequentierten Orten entstehen, Interesse ist dem Bericht zufolge unter anderem für das Tempelhofer Feld und den Mauerpark angemeldet worden. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung