Werbung

Jedem Löwen ein Revier

Neue Bewerbungsshow

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Die allgemeine Verwandlung auch des Arbeitslebens in eine krawallige Gameshow schreitet bekanntlich voran - und wird in Deutschland vornehmlich von der Unterhaltungsfabrik »ProSiebenSat.1 Media SE« zu München bebildert.

Nach der neuen Show »Start-up«, in dem sich angebliche Jungunternehmensgründer bei dem grundsympathischen Ex-Finanzhai Carsten Maschmeyer bewerben können, hat man sich dort bereits ein weiteres neues Format ausgedacht. In der laut einer Erklärung des Medienhauses mit dem Arbeitstitel »Der Traumjob. Wer wagt den Sprung ins Abenteuer?« versehenen Sendung sollen Menschen miteinander ringen, die von dem sogenannten Eventunternehmer Jochen Schweizer in dessen Firma als Geschäftsführerin oder Geschäftsführer angestellt werden wollen. Der Sieger oder die Siegerin der öffentlichen Bewerbung soll dann tatsächlich »mit einem sechsstelligen Jahresgehalt« in der mutmaßlich tatsächlich existierenden Firma als Chef fungieren.

Damit verdoppelt das Medienhaus gewissermaßen seine einstige Show »In der Höhle der Löwen«, in der sich Maschmeyer und Schweizer als »Investoren« für allerlei sinnvolle und sinnlose Erfindungen inszenierten. Nun hat jeder Löwe sein eigenes Revier. ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann kündigt »actiongeladene« Unterhaltung an, die neue Zusammenarbeit mit Schweizer entspreche gewissermaßen der DNA von ProSieben.

Die Dreharbeiten hierzu sollen im kommenden Sommer beginnen. »Abenteuerlustige Querdenker mit Adrenalin im Blut und Visionen im Kopf« könnten sich schon jetzt als Bewerber bewerben, heißt es beim Sender. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen