Werbung

Antisemitismus-Vorwürfe gegen Labour-Partei

London. Die britische Labour-Partei und ihr Chef Jeremy Corbyn sehen sich immer massiver Antisemitismus-Vorwürfen ausgesetzt. David Garrard, einer ihrer größten privaten Unterstützer, ist deshalb jetzt aus der Oppositionspartei ausgetreten. Er spendete Labour in den vergangenen 15 Jahren etwa 1,5 Millionen britische Pfund. Corbyn versicherte, ein »militanter Gegner des Antisemitismus« zu sein. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!