Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

NRW: Schwarz-Gelb fördert »Elternbriefe« in Kommunen doch weiter

Düsseldorf. Die nordrhein-westfälische CDU/FDP-Landesregierung will die »Elternbriefe« des Arbeitskreises Neue Erziehung (ANE) weiter fördern. Das versicherte Landesfamilienminister Joachim Stamp (FDP) in einer am Dienstag veröffentlichten Antwort auf eine Anfrage der SPD-Opposition. Der unabhängige Verein ANE gibt Eltern seit Jahrzehnten Erziehungstipps. In den teilnehmenden Kommunen erhalten sie von der Geburt bis zum achten Geburtstag des Kindes insgesamt 46, jeweils vier Seiten lange Briefe mit altersgerechten praktischen Ratschlägen. Im vergangenen Jahr haben nach Angaben des Ministers 169 Kommunen in NRW insgesamt etwa 2,2 Millionen dieser »Elternbriefe« bezogen. Die Landesregierung fördere die Initiative jährlich mit rund 170 000 Euro. Zudem seien in den vergangenen zehn Jahren regelmäßig weitere Mittel zur Verfügung gestellt worden. NRW fördert die »Elternbriefe« seit 1977. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln