Werbung

Mann stellt sich homofeindlichem Angriff

Nach einem schwulenfeindlichen Angriff in Marzahn hat sich ein mit Fotos gesuchter Mann der Polizei gestellt. Wie diese am Freitag mitteilte, handelt es sich um einen 21-jährigen Berliner. Die Polizei hatte am Donnerstag Bilder aus einer Überwachungskamera veröffentlicht. Sie zeigten einen Mann, der am 10. Dezember zwei Jugendliche in Marzahn angegriffen haben soll. Gemeinsam mit einem anderen Täter soll er den 15- und 17-Jährigen am Betriebshof Marzahn ins Gesicht geschlagen und sie beleidigt haben. Die beiden Jugendlichen wurden leicht verletzt. Laut Polizei dauern die Ermittlungen an. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln