Werbung

Aceh verzichtet auf öffentliche Stockhiebe

Jakarta. Indonesiens Provinz Aceh verzichtet künftig darauf, Menschen öffentlich mit Stockhieben zu bestrafen. Dies sagte Gouverneur Irwandi Yusuf am Donnerstag. Mit der Scharia gilt dort islamisches Recht. So werden Glücksspiel, der Verkauf oder Konsum von Alkohol und Sex außerhalb der Ehe mit Stockhieben bestraft. Mit der Änderung reagiere Aceh auf internationale Kritik. Die Provinz wolle vermeiden, dass diese Art der öffentlichen Bestrafung die Außenpolitik Indonesiens belastet, sagte Yusuf. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen