Verfassungsschutz besorgt über Islamisten

Potsdam. Der Brandenburger Verfassungsschutz-Chef Frank Nürnberger ist beunruhigt über gewaltbereite Islamisten aus Tschetschenien in Deutschland. »Viele Tschetschenen, gerade die Älteren, sind durch die Kriege mit Russland an der Waffe ausgebildet und wissen diese im Ernstfall auch anzuwenden. Das bereitet uns Sorgen«, sagte Nürnberger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. In Brandenburg stammten von 130 bekannten Islamisten rund 50 aus dem Kaukasus, die allermeisten davon seien Tschetschenen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung