Werbung

Verfassungsschutz besorgt über Islamisten

Potsdam. Der Brandenburger Verfassungsschutz-Chef Frank Nürnberger ist beunruhigt über gewaltbereite Islamisten aus Tschetschenien in Deutschland. »Viele Tschetschenen, gerade die Älteren, sind durch die Kriege mit Russland an der Waffe ausgebildet und wissen diese im Ernstfall auch anzuwenden. Das bereitet uns Sorgen«, sagte Nürnberger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. In Brandenburg stammten von 130 bekannten Islamisten rund 50 aus dem Kaukasus, die allermeisten davon seien Tschetschenen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen