Brüssel sieht Rückschritt in der Türkei

Brüssel. Die EU-Kommission sieht nach übereinstimmenden Medienberichten deutliche Rückschritte bei der Rechtsstaatlichkeit in der Türkei. Die Türkei habe große Schritte von der EU weg gemacht, heiße es in einem neuen Länderbericht der Brüsseler Behörde, berichtete die »Welt am Sonntag«. Es gebe Verschlechterungen bei der Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten, der Reform der öffentlichen Verwaltung sowie der Meinungsfreiheit. Ankara müsse aus Sicht der EU-Kommission zudem den seit zwei Jahren geltenden Ausnahmezustand aufheben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung