Rückzahlungen wegen falscher Abrechnungen

Düsseldorf. Wegen falscher Abrechnungen und Manipulationen haben Pflegedienste und Ärzte den Ersatzkassen in Nordrhein-Westfalen 2017 rund eine Million Euro zurückgezahlt. Das seien etwa 300 000 Euro mehr als im Jahr zuvor, teilte der Verband der Ersatzkassen in Nordrhein-Westfalen am Dienstag in Düsseldorf mit. Im Mittelpunkt der Überprüfungen standen mit weit über hundert Verdachtsfällen ambulante Pflegedienste, bei denen die Ersatzkassen mehr als eine halbe Million Euro zurückforderten. Unter anderem wurde nicht ausreichend qualifiziertes Personal eingesetzt, aber die Leistung von Fachkräften angegeben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung