Werbung

Anwälte weisen Schuld von Karadzic zurück

Den Haag. Im Berufungsprozess zum Völkermord von Srebrenica hat die Verteidigung die Schuld von Radovan Karadzic für das Massaker zurückgewiesen. Die Anklage habe keine Beweise vorgelegt, so Anwalt Peter Robinson am Dienstag vor dem UN-Tribunal in Den Haag. Der Ex-Serbenführer war in erster Instanz 2016 zu 40 Jahren Gefängnis verurteilt worden. »Dies ist ein ungerechtes Urteil. Sie müssen es aufheben«, sagte Robinson den Richtern. Die Anwälte wollen Freispruch oder einen neuen Prozess. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen