Werbung

NATO vor neuem Militäreinsatz in Irak

Brüssel. Nach Angaben von Generalsekretär Jens Stoltenberg sehen die aktuellen Planungen der NATO vor, mehrere Hundert Soldaten in das von jahrelangen Konflikten zerrüttete Land zu schicken. Sie sollen demnach irakische Militärausbilder schulen und beim Aufbau von Militärschulen helfen. »Wir werden den neuen Ausbildungseinsatz beim Gipfel in Juli starten«, sagte Stoltenberg am Donnerstag in Brüssel. Ob sich die Bundeswehr beteiligen wird, ist noch unklar. Der Militäreinsatz in Irak wird am Freitag Thema bei einem NATO-Außenministertreffen in Brüssel sein. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen