Werbung

RAF-Verteidiger Ströbele: »Ich weiß von zu Unrecht Verurteilten«

Berlin. Der einstige Strafverteidiger von Mitgliedern der Roten Armee Fraktion (RAF), Hans-Christian Ströbele, weiß nach eigenen Worten von vermeintlichen Terroristen, die zu Unrecht verurteilt wurden. »Das Problem ist, dass ich vieles als Anwalt erfahren habe. Und die anwaltliche Schweigepflicht gilt weiterhin. Ich weiß zum Beispiel von Fällen, in denen Angeklagte zu Unrecht verurteilt worden sind - weil ich weiß, wer es wirklich war. Aber ich darf es nicht sagen«, betonte der heutige Grünen-Politiker im Gespräch mit der »Berliner Zeitung«. Auf die Frage, wie groß die Geheimnisse seien, die er aus der RAF-Zeit mit sich herumtrage, erwiderte Ströbele: »Da gibt es schon einige.« Die Frage, ob er sie mit ins Grab nehme, beantwortete der 78-Jährige mit den Worten: »Das überlege ich noch.« dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung