Werbung

Boykottdrohungen gegen EU-Westbalkan-Gipfel

Brüssel. Der anhaltende Streit um den Status Kosovos überschattet die Vorbereitungen für den EU-Westbalkan-Gipfel in der kommenden Woche. Hintergrund ist, dass fünf EU-Länder dem 2008 von Serbien abgespaltenen Gebiet weiterhin die Anerkennung als Staat verweigern und dies auch bei dem Spitzentreffen in Sofia deutlich machen wollen. Die Anerkennungsverweigerer sind Griechenland, Rumänien, Zypern und der Slowakei und Spanien. Madrids Regierungschef Manuel Rajoy wolle sich auf keinen Fall mit dem Präsidenten Kosovos fotografieren lassen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen