Werbung

Ölfeld am Niederrhein

Sonsbeck. Auch am Niederrhein leuchte der Raps: ein Feld bei Sonsbeck in Nordrhein-Westfalen. Wenn die bis zu sechs Seitentriebe der Rapspflanzen blühen, erstrahlen die Felder bis zu vier Wochen lang in kräftigem Gelb. Etwa fünf bis zehn Prozent der Blüten werden von Bienen bestäubt, die von einem Hektar Rapskultur rund 40 Kilogramm Rapshonig erwirtschaften können. Aus den Blüten wachsen dann bis zum Juli Schoten mit kleinen, zwei Millimeter dicken Körnern heran, die einen sehr hohen Ölgehalt haben. dpa/nd Foto: dpa/Arnulf Stoffel

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen