Werbung

Eulex beendet Kosovo-Mission

Pristina. Die größte und teuerste EU-Mission in Kosovo (Eulex) hat das Ende ihrer Arbeit in diesem Balkanland in der bisherigen Form bestätigt. Vom 15. Juni an werde es in Kosovo keine Richter oder Staatsanwälte aus den EU-Ländern mehr geben, sagte Eulex-Sprecherin Donika Berisha Rizaj am Montag. Am Wochenende hatte bereits Kosovo-Regierungschef Ramush Haradinaj das Aus für die 2008 ins Leben gerufene Mission angekündigt. Allerdings werde Eulex auch in Zukunft das Justizsystem des kleinen Balkanlandes beobachten, sagte die Sprecherin weiter. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen

Das Blättchen Heft 19/18