Werbung

Neunjähriger fährt nachts mit dem Auto zur Kirmes

Recklinghausen. Spritztour mit Sitzerhöhung: Ein Neunjähriger ist in Recklinghausen nachts durch ein Badezimmerfenster ausgebüxt und mit dem Auto der Eltern zur Kirmes gefahren. Die schlafenden Eltern bemerkten den Ausflug erst, als die Polizei den Jungen nach Hause brachte. Demnach sei ein Streifenwagen gegen 2 Uhr nachts auf das Auto aufmerksam geworden. Der Junge konnte trotz der Sitzerhöhung kaum über das Lenkrad schauen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Eintritt frei.

Wir feiern ndLive!

Bands, Politik, Literatur und Spaß für Kinder.

Das Programm