Werbung

Räumung gescheitert

Rund 50 Demonstranten haben am Mittwoch die Zwangsräumung einer Familie im Lichtenberger Kaskelkiez zunächst verhindern können. »Gerichtsvollzieher und Hausverwaltung sind unverrichteter Dinge abgezogen«, sagt Anna Weber vom »Bündnis Zwangräumung verhindern«. Seit 17 Jahren wohnt die schwer kranke Frau mit ihren zwei Söhnen in der Wohnung in der Kernhofer Straße 11, berichten die Aktivisten. Wegen ständiger Neuberechnungen des Satzes habe das Jobcenter zu wenig Miete überwiesen. Daraufhin konnte die Hausverwaltung den geltenden Räumungsaufschub umgehen. nic

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Die Serie aus dem studentischem Kosmos.

Leben trotz Studium?!

Jetzt 14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt lesen und keine Folge verpassen.

Kostenlos bestellen!