Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung
  • Fünf-Sterne-Bewegung und Lega

Grünes Licht für Regierungskoalition in Italien

  • Lesedauer: 1 Min.

Rom. Grünes Licht für die neue Regierung in Italien: Staatschef Sergio Mattarella beauftragte am Abend den parteilosen Juristen Conte mit der Regierungsbildung, wie das Präsidialamt in Rom mitteilte. Conte muss nun ein Kabinett zusammenstellen, das er zunächst vom Präsidenten und dann vom italienischen Parlament bestätigen lassen muss. Der Wunschkandidat der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und der rassistischen Lega kündigte selbstbewusst an, »Italiens Platz in Europa und der Welt« zu behaupten. Fünf-Sterne-Chef Luigi Di Maio und Lega-Chef Matteo Salvini hatten Conte am Montag in einem Kompromiss als Regierungschef nominiert, nachdem keiner der beiden den Posten dem jeweils anderen hatte überlassen wollen. Agenturen/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln