Das kinderfreundlichste Dorf

Neutrebbin liegt nicht im Berliner Speckgürtel und hält seine Einwohnerzahl trotzdem stabil

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Gibt es über Neutrebbin irgendetwas Negatives zu sagen? »Da fällt mir gar nichts ein«, schmunzelt Bürgermeister Werner Mielenz (parteilos). Aber im Ernst: Einziges Manko sei die Hauptstraße, die durch den Ort im Oderbruch führt. Das Kopfsteinpflaster ist holprig. Die Autos halten das zwar problemlos aus. Das weiß Mielenz. Schließlich ist er als Kfz-Mechaniker mit Meisterbrief einer vom Fach. Seine Autowerkstatt liegt an der Hauptstraße 23. Doch manch einen Autofahrer nerve die Stuckerei, und der mache dann lieber einen Bogen um Neutrebbin. Die Gemeinde könne an dem Zustand der Straße jedoch nichts ändern, bedauert Mielenz. Sie sei nicht zuständig. Es handelt sich um eine Landesstraße.

Aber ansonsten ist Neutrebbin mit den Ortsteilen Alttrebbin, Altlewin, Altbarnim und Wuschewier eine Vorzeigegemeinde. Bei zwei Wettbewerben hat sie dieses Jahr bereits abgeräumt. Sie ist in Märkisch-Oderland Kreissieger im Wettkampf »Unser Dorf hat ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1256 Wörter (8195 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.