Werbung

Die Hand Gottes

Mit seiner Dokumentation »Die Hand Gottes - Emir Kusturica trifft Diego Maradona« (2008) legte der serbische Filmregisseur Emir Kusturica ein Porträt des grandiosen Fußballspielers und umstrittenen Freizeitkoksers Diego Maradona vor. Es handelt sich, glaubt man den Rezensionen, um einen Film, der sich zwischen obsessivem Personenkult und eitler Selbstbespiegelung nicht recht entscheiden will. Was ja auch nicht ausbleiben kann, wenn man es mit gleich zwei Egomanen zu tun hat.

BR, 22.45 Uhr Foto: BR/Telepool GmbH

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen