Werbung

Tarifeinigung bei den Verkehrsbetrieben

Der Kommunale Arbeitgeberverband Berlin (KAV) und die Gewerkschaft ver.di haben einen Tarifabschluss für die rund 14 000 Beschäftigten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sowie deren Tochterfirma Berlin Transport (BT) erzielt. Rückwirkend zum 1. Januar erhalten Beschäftigte bis Entgeltgruppe 7, also insbesondere die Fahrerinnen und Fahrer, 75 Euro pro Monat zusätzlich, alle anderen Beschäftigten bekommen 70 Euro monatlich mehr. In den unteren Lohngruppen entspricht das Zuwächsen zwischen 2,7 und 4,6 Prozent - deutlich mehr als die ursprünglich angebotenen 2,5 Prozent. Besser bezahlte Beschäftigte erhalten 1,2 bis 2,5 Prozent mehr. »Da auch die BVG unter spürbarem Fachkräftemangel leidet, ist dieser Abschluss ein wichtiger Schritt, um die Arbeitsplätze auch für Neueinsteiger attraktiver zu machen«, sagt ver.di-Gewerkschaftssekretär Jeremy Arndt. nic

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!