Werbung

Die Allerbeste fehlte

Schach mit Carlos Garcia Hernández

  • Von Carlos Garcia Hernández
  • Lesedauer: 2 Min.

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Ju Wenjun (China; 27) ist neue Schachweltmeisterin. Sie entthronte ihre Landsfrau Tan Zhongyi (27). Allerdings lässt sich über eine Frauenschach-WM weder reden noch schreiben, ohne auf Hou Yifan (China; 24) einzugehen. Denn sie ist die derzeit stärkste Spielerin überhaupt. Indes hat sie den WM-Zyklus im vergangenen Jahr verlassen, weil sie sich benachteiligt bzw. nicht richtig wertgeschätzt fühlt. Sie war bereits drei Mal Weltmeisterin und steht auf Platz eins der Weltrangliste.

Der faktische Grund für Hou Yifans Ausscheren liegt darin, dass der Titel im Frauenschach auf zweierlei Weise ausgespielt wird. In einem Jahr - und so war es in diesem - fordert die Gewinnerin des FIDE-Grand-Prix die amtierende Weltmeisterin heraus. Dies hält auch Hou Yifan prinzipiell für in Ordnung. Allerdings gibt es den FIDE-Grand-Prix nur alle zwei Jahre. Und in den Zwischenjahren wird die WM als ein Knockoutturnier zwischen den 64 Weltranglistenbesten ausgespielt. Dieses harte, risikobehaftete System, dass nebenbei gesagt bei den Männern undenkbar wäre, will die Überfliegerin Hou Yifan für sich nicht akzeptieren - und macht deshalb nicht mit. Dennoch hatten wir 2018 einen hochinteressanten WM-Kampf, wie auch diese Partie zeigt.

Tan Zhongyi (ELO: 2522) - Ju Wenjun (2571) [C24 Läuferspiel]

Weltmeisterschaft der Frauen 2018, Chongqing/Shanghai (China) 09.05.2018 (5. Runde)

1.e4 e5 2.Lc4 Sf6 3.d3 c6 4.Sf3 d5 5.Lb3 a5 6.a4 Lb4+ 7.c3 Ld6 8.0-0 0-0 9.exd5 cxd5 10.Sa3 Sbd7 11.Te1 h6 12.Sb5! [Bis hierher spielt Zhongyi sehr präzise und initiativ, doch nun wird sich das Match gleich drehen...] 12...Lb8 13.d4?! [Diagramm I 13.Le3 Te8 14.Dc2= wäre die beste Variante.] 13...e4! [...und schon ist die Initiative bei Wenjun.] 14.Sd2 Sb6 15.f3 Te8 16.Lc2 Ld7 17.Tb1 [17.fxe4? funktioniert nicht 17...Lg4 18.Sf3 dxe4 19.h3 Ld7 20.Se5 Lxb5 21.axb5 Lxe5 22.dxe5 Dxd1 23.Txd1 Txe5] 17...exf3 18.Sxf3 Se4 19.Se5 Lxe5 20.dxe5 Lxb5 21.axb5 Txe5 22.Le3 Te6 23.Ld4 Sc4 24.Ld3 Dg5 25.b3 Scd6 26.Tb2 Tae8 27.Tbe2 Sf5 28.Lc2 Sh4 29.Dd3 Sg6 30.Le3 Dh5 [Diagramm II] 31.c4? [Von hier ab wird Zhongyis schlechte Stellung hoffnungslos. Versuchen hätte sie noch können: 31.Ld1 De5 32.Ld2] 31...Se5 32.Dd4 Tg6 33.Lxe4 dxe4 34.Kf1 [34.Dxe4? Sf3+ 35.Dxf3 Dxf3] 34...Sf3 35.Dd7 [35.gxf3 Dh3+ 36.Tg2 (36.Kf2 Dg2) 36...Dxg2] 35...Sxh2+ 0-1

Rosa - Dietz-Verlag

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen