Initiativbewerbung an alle

Onlinedating verändert das intime Leben, aber tötet nicht die Liebe

  • Von Christopher Wimmer
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Menschenleere Fabriken und Büros, Roboter in der Pflege - und immer und überall dabei: das Smartphone, das jeden einzelnen Schritt misst und damit zu unserem persönlichen Fitnessberater wird. Die Digitalisierung krempelt den Alltag zumindest der mittleren und jüngeren Generationen gehörig um. Davon ist nicht zuletzt die Art und Weise betroffen, wie wir Beziehungen führen und uns kennenlernen oder neudeutsch: »uns daten«.

Von der mittelalterlichen Minne bis zu den Bällen oder Jahrmärkten des 18. und 19. Jahrhunderts, vom traditionellen Volksfest bis zur Disko der 1970er Jahre: Intime Beziehungen unterliegen einem stetigen Wandel, die Wege der Anbahnung wie auch die Geschlechterrollen und Erwartungen in Beziehungen unterscheiden sich in der Geschichte fundamental. Und immer schon sorgten Veränderungen des Sich-Näherkommens zuverlässig für entrüstetes Kopfschütteln zumeist der Älteren.

Vielleicht zeigt sich insofern gerade in de...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.